«

»

Sep 23

Einige von Pillpack – Apotheke vereinfacht

Einige von Pillpack – Apotheke vereinfacht

Während Kanada über eigene gesetzliche Bestimmungen für verschreibungspflichtige Medikamente verfügt, sind kanadische Apotheken, die verschriebene Medikamente an US-Hausbesitzer versenden, sicherlich nicht Gegenstand der kanadischen Regierungsgenehmigung, und viele verkaufte Medikamente stammen aus Ländern außerhalb Kanadas, in denen es an ausreichenden Apothekenrichtlinien mangelt. „Das Team of Justice wird weiterhin Unternehmen zur Rechenschaft ziehen, die mit ihren Einnahmen gegen die Regierungsvorschriften verstoßen und das Wohlergehen sowie die Sicherheit amerikanischer Kunden gefährden“, sagte der stellvertretende Chief Law Officer Cole.

Käufer", sagte Neronha, Vertreterin der US-Rechtsabteilung. "Es geht darum, eine bemerkenswerte Maßnahme zu ergreifen, um das Potenzial betrügerischer Online-Apotheken einzuschränken, die aus der Gewinnung von US-Kunden stammen, indem Google dazu aufgefordert wird, seine eigenen Maßnahmen zu ändern. Es geht darum, Google für seine eigene Leistung verantwortlich zu machen, indem ein Verlust von 500.000 US-Dollar auferlegt wird, eine Art Verfall, die nicht nur die Aufmerksamkeit von Google erregen wird, sondern auch die Aufmerksamkeit aller, die die Pille-Komplikation in den Vereinigten Staaten verursachen.“ „Die heutige Vereinbarung zeigt die Hingabe der FDA, den US-Bürger zu schützen und alle weiteren Versammlungen für Verhaltensweisen zur Rechenschaft zu ziehen, die zu erheblichen Einnahmen auf Kosten der Gesundheit aller führen", sagte Martin-Weis, amtierender Direktor der FDA/OCI.

Diese Leistung wäre ohne die einfallsreiche Hingabe des Anwaltsbüros von Rhode Island, USA, zusätzlich zu den energischen Bemühungen unserer zum OCI Rhode Isle Commando ernannten Kollegen aus der Regulierungsverwaltung nicht erreichbar gewesen." Eine Untersuchung des Anwaltsbüros der Vereinigten Staaten von Amerika in Rhode Island und auch die FDA/OCI Rhode Island Task Force enthüllte, dass Google bereits 2003 darüber informiert wurde, dass kanadische Internet-Drogerien Google-Kunden in den Vereinigten Staaten mit Google.coms Werbesystem Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente bewarben.

mit Werbung, Nutzungsbedingungen blieben sie bestehen, um kanadischen Werbetreibenden von Drogerien zu ermöglichen, Personen in den USA anzusprechen. Google.com wusste, dass Verbraucher in den Vereinigten Staaten verschreibungspflichtige Medikamente aus diesen kanadischen Online-Apotheken online kauften und dass viele Apotheken verschreibungspflichtige Medikamente mit kontrollierten verschreibungspflichtigen Medikamenten eher auf der Grundlage einer Internetanalyse vertrieben ein gültiges Rezept eines behandelnden Arztes.

Besser noch, von 2003 bis 2009 bot Google.com Kundenunterstützung für einige dieser kanadischen Online-Drogerie-Vermarkter, um sie alle bei der Platzierung und Verbesserung ihrer Add, Terms-Anzeigen und bei der Steigerung der Effektivität ihrer Websites zu unterstützen. Im Jahr 2009, nachdem Google.com die Überprüfung aufgrund der Rhode Island USA bekannt gemacht hatte

Käufer. Unter anderem forderte Google von Online-Apotheken-Werbetreibenden eine Lizenzierung aufgrund des Plans für verifizierte Web-Drogerie-Praktiken der National Organization of Panels of Drug Store, der Website-Prüfungen durchführt; besitzt eine strenge Spezifikation gegenüber der Veröffentlichung von Vorschriften auf der Grundlage von Online-Prüfungen; sowie, viel beträchtlicher, führt nicht lizenzierte kanadische Online-Apotheken durch.

Gemäß den Bedingungen eines Vertrags, der von Google.com und den Besuche die Website Behörden genehmigt wurde, akzeptiert Google, dass es kanadische Online-Apotheken-Werbetreibende bei der Verwaltung von Anzeigen, die auf die Vereinigten Staaten ausgerichtet sind, unrechtmäßig unterstützt hat, und übernimmt die Verantwortung für dieses Verhalten. Abgesehen davon, dass Google.com 500.000 US-Dollar abgeben muss, legt die Vereinbarung auch eine Menge Konformität fest und erwähnt Maßnahmen, die von Google tatsächlich ergriffen werden müssen, wenn Sie sicherstellen möchten, dass die in der Vereinbarung beschriebene Leistung auf keinen Fall zu Ende geht Straße.

Als Krimineller begann er, den rechtswidrigen Verkauf von Medikamenten über den Google.com-Kurs „Werbung, Phrasen“ bekannt zu machen. Nachdem er in Mexiko festgenommen worden war und aufgrund der United State Trick Company auch in die Vereinigten Staaten zurückgekehrt war, begann er, die Gesetzgebung zu akzeptieren, und bot auch Einzelheiten zu seiner Verwendung des Add, Terms-Systems an.

Die Inspektion wurde tatsächlich von den Aide USA-Anwälten Andrew J. Reich und Richard B. Myrus vom Distrikt Rhode Isle sowie dem FDA/OCI-Exklusivvertreter Jason Simonian geleitet. Die FDA/OCI Rhode Isle Activity Force besteht eigentlich aus Polizisten sowie Polizisten von FDA/OCI; Irs Crook-Prüfung; United States Immigration sowie Tradition Enforcement-Homeland Safety and Security Investigations; VEREINIGTER STAAT

Corbin A. Weiss, Berater für ältere Personen in der Pc-Abteilung für rechtswidrige Handlungen und Patente des Thug Department, sowie Sarah Hawkins, Senior Attorney der FDA, halfen der US-Staatsanwaltschaft von Rhode Isle in dieser Angelegenheit.

3 einfache Techniken, um Hydrocodone online ohne Rezept zu bestellen

Im Wesentlichen stellten wir fest, dass die Preise in den Apotheken für die von unseren Experten in Betracht gezogenen Medikamente reduziert waren, normalerweise viel weniger als die gewöhnlichen 12 $ Zuzahlung, die Menschen mit einer vom Arbeitgeber bereitgestellten Versicherung Generika kaufen, so die Zahlen von Kaiser. 6 der Apotheken geben an, dass sie die Kosten teilweise durch den Rückgang der Versicherungspolice niedrig halten.

Zack Zeller, Mitbegründer von Script, Kohlenmonoxid, räumt ein und sagt, dass das Entfernen von Versicherungen seinem Unternehmen hilft, sich von den komplizierten Richtlinien und Ausgaben des Versicherungsmarktes fernzuhalten. Der Anbieter, ebenso wie Amazon und auch Costco, hält die Medikamentenkosten zum Teil auch immer niedrig, indem er Mitgliedsbeiträge verlangt. Und auch Amazon und auch Costco profitieren von ihrer großen Kaufkraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.